Aktuelles

17.10.2019 09:05 Alter: 29 days
Kategorie: Aus Schülersicht

Estland im Herbst 2019 -

unsere Erasmus-Teilnehmerinnen!


Seit vergangenem Freitag sind wieder sechs Schülerinnen der KBS für drei Wochen im Rahmen unseres durch Erasmus+ geförderten Projekts in Estland.

Dem regnerischen Wetter trotzend wurde am Samstag zunächst die Altstadt von Tallinn erkundet, bevor am nächsten Tag ein Besuch des im Norden Estlands gelegenen Nationalpark Laheema auf dem Programm stand.

Auf dem Rückweg nach Tallinn begaben sich die Schülerinnen auf die Spuren der deutschen Geschichte in Estland und besuchten das baltisch-deutsche Landgut Palmse, das sich bis zum Ende des Ersten Weltkriegs im Besitz der deutschen Familie von der Pahlen befand.

Zum Abschluss des Tages unterstützten unsere Schülerinnen die deutsche Nationalmanschafft beim EM-Qualifikationsspiel gegen Estland.

Am Montag machte man sich auf den Weg in den Süden Estlands, um unsere zweite Partnerschule, die Võrumaa Kutsehariduskeskus in Võru kennenzulernen, dort am Unterricht teilzunehmen und verschiedene Betriebe zu besichtigen.

Von dort aus besuchen die Schülerinnen dann am Wochenende Riga, bevor es in der darauffolgenden Woche zurück zur Partnerschule in Tallinn und dann die Praktikumsphase geht.