Was war schon?

28.07.2016 15:31 Alter: 3 yrs

Aufbruch- und Abschiedsstimmung an den KS 1 VS


Zwei KS1-Urgesteine gehen in den Ruhestand

Mit gemischten Gefühlen verabschiedete sich das Kollegium der Kaufmännischen Schulen 1 Villingen in die Sommerferien, galt es doch zehn Kolleginnen und Kollegen zu verabschieden, die zum Teil lange Jahre feste Größen des Kollegiums gewesen waren und in vielen Bereichen entscheidende Akzente gesetzt haben.

Zum einen ist dies Joachim Wuttke, seines Zeichens Lehrer für Rechnungswesen und EDV und langjähriger Betreuer der Verwaltungssysteme an den KS 1 VS.  
Er legte seine fachgebundene Hochschulreife am Wirtschaftsgymnasium Singen ab und schloss daran ein Studium an der Berufspädagogischen Hochschule Stuttgart an. Daraufhin legte er von 1975-1977 den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an den Kaufmännischen Schulen Bad Säckingen ab, an denen  er parallel dazu auch schon als nebenberuflicher Lehrer tätig war. 1977 kam er an die Kaufmännische Schule in St. Georgen; auch dort betreute er zusätzlich die EDV-gestützte Schulverwaltung und war AV-Berater sowie Verwalter des EDV-Raumes und der Sammlung.
1992 wurde Joachim Wuttke an die Kaufmännischen Schulen 1 VS versetzt und betreute hier parallel zu seinen Lehraufträgen lange Zeit das EDV-System. Zusätzlich zu seiner Lehrtätigkeit hatte er viele Jahre einen Lehrauftrag im Fach EDV und Rechnungswesen bei der Volkshochschule St. Georgen und an der Berufsakademie Villingen-Schwenningen. 2007 folgte die Beförderung zum Oberstudienrat und 2013 konnte Joachim Wuttke sein 40-jähriges Dienstjubiläum feiern. Joachim Wuttke ist dafür bekannt, ein spezieller „Typ“ zu sein, der sich nicht verbiegen lässt und seinen Weg geht; dafür wurde er von vielen Schülern und Kollegen geschätzt und gemocht.

Der zweite Kollege, der in den Ruhestand verabschiedet wurde, ist ein echtes „Urgestein“ der KS 1. Rolf Achenbach, seine Zeichens Abteilungsleiter des Wirtschaftsgymnasiums, geboren am 08.01.1953 in Stade, legte schon seine eigene Reifeprüfung am Wirtschaftsgymnasium in Villingen ab. Nach dem Grundwehrdienst und weiteren Jahren als Zeitsoldat begann er 1974 ein Studium der Wirtschaftspädagogik an der Uni Mannheim, das er mit der Diplomprüfung am 05.11.1979 abschloss. Das Referendariat legte Rolf Achenbach an den Kaufmännischen Schulen 1 in Freiburg ab und ist seit August 1981 an den Kaufmännischen Schulen 1 in Villingen tätig. Unter anderem war er in seinen langen Jahren zwei Jahre Verbindungslehrer, vier Jahre Personalratsmitglied sowie auch Mentor, Vortragender und Prüfer bei der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. 1991 erfolgte dann die Ernennung zum Oberstudienrat. Nach einem „Umweg“ mit der Leitung der Fachabteilung „Wirtschaftsschule“ im Jahre 1992 wurde Rolf Achenbach 1994 Fachleiter zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben als Abteilungsleiter des Wirtschaftsgymnasiums. In dieser Tätigkeit und auch in seinen betriebswirtschaftlichen Unterrichtsfächern betreute er Generationen von Schülern und führte sie zum Abitur. Im Mai 2014 konnte er sein 40-jähriges Dienstjubiläum feiern.
Mit ihm verlieren die KS 1 VS einen Kollegen, der nicht nur mit Elan und Dynamik den Schulbetrieb unterstützte und mit Leib und Seele bis zur letzten Stunde Lehrer und Abteilungsleiter war, sondern auch jemanden, der die bildungspolitischen Entwicklungen der letzten Jahre in einem kritischen Licht sieht. Diese Entwicklungen sprach er auch in seiner Abschlussrede an, die von den Anwesenden mit standing ovations bedacht wurde. Nachdem er nun viel freie Zeit zur Verfügung hat, möchte er unter anderem reisen und sein Handicap beim Golfen verbessern.

Weitere Kolleginnen und Kollegen, die die KS 1 VS verlassen, sind (in alphabetischer Reihenfolge): Jasmin Friederich, Joachim Haller, Manfred Herrmann, Andreas Türk, Iris van Overstraeten, Stephanie Schmid, Martin Staiger und Claudia Wohlfahrt.

Ihnen allen wünscht das verbleibende Kollegium der KS 1 VS alles Gute sowie Glück und Erfolg auf ihrem neuen Weg.