Was war schon?

13.03.2018 19:05 Alter: 2 yrs
Kategorie: Aus Schülersicht

Kaufleute für Büromanagement (1. Jahr) blicken auf ihren Messeauftritt zurück.


Vom 08.03.2018 bis 10.03.2018 fand die Messe "Jobs for Future" in Schwenningen statt. Hier konnten Schüler herausfinden, in welche Berufsrichtung sie gehen möchten. Es waren aber nicht nur Firmen vor Ort, sondern auch verschiedene Schulen, die ihr Angebot präsentierten. Auch wir, die Kaufmännischen Schulen 1 aus Villingen hatten einen Stand. Die Schule wurde von verschiedenen Klassen vertreten, unter anderem von der W1BM1. Das sind die Kaufleute für Büromanagement aus dem ersten Ausbildungsjahr.

Die Kaufleute für Büromanagement haben vor allem die 9. und 10. Klassen sowie alle, die Interesse an einer Ausbildung haben, angesprochen. Die Auszubildenden haben verschiedene Projekte für die Besucher geplant. Sie haben Flyer mit Informationen über den Beruf Kaufmann/-frau für Büromanagement selbst gestaltet und verteilt. In dem Flyer sind verschiedene Punkte aufgeführt: Zum Beispiel die Ausbildungsdauer, die Voraussetzungen, die Tätigkeiten, die Vergütung sowie Informationen über die Berufsschule. Die Schüler haben verschiedene Spiele für den Spaßfaktor vorbereitet. Dazu gab es bei fast allen Gruppen ein Quiz, um es interessanter zu machen.

Die Klasse hat zum ersten Mal einen Stand alleine geführt und dabei viele Ideen entwickelt, so dass sie sich auf die Aufgabe gefreut hat.

Es war ab und an schwer, die Besucher an den Stand zu bringen. Aber sobald die Schüler animiert waren, gab es "Action".

Das Feedback der Klasse war sehr positiv. Am meisten hat ihnen gefallen, dass die Besucher der Messe „Jobs for Future“ viel Spaß mit den verschiedenen Projekten hatten. Auch dass die Schüler die Besucher selbstständig ansprachen und über ihren Beruf informieren konnten, bereitete der Klasse Freude. Sie empfehlen es jedem weiter, selbst einen Stand zu leiten, um Erfahrungen zu sammeln und mitzunehmen. Die Schüler haben ihr Ziel erreicht, die Besucher mit Spielen und Informationen für ihren Beruf zu begeistern.

Immer vor Ort, eure Schüler Presse.

Bericht von Yvonne Schmidt