Berufsfachschule Wirtschaft

Abschluss

Herzlich Willkommen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die Ausbildung in der Wirtschaftsschule baut auf dem Hauptschulabschluss auf. Neben den allgemeinbildenden Fächern wird besonderes Augenmerk auf die folgenden berufsorientierten Fächer gelegt:

Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Textverarbeitung mit Büropraxis, Datenverarbeitung, Betriebspraktikum, Übungsfirma, Präsentation und Medien.

Im Rahmen des Schulversuchs wird in den Fächern des Profilbereichs fächerübergreifend und fächerverbindend gearbeitet. Die Unternehmungsplanungssoftware NAVISION wird im Unterricht eingesetzt. Damit haben die Absolventen besonders gute Aussichten, einen Ausbildungsplatz im kaufmännischen Bereich zu finden.

Abschluss

Schüler/innen, die nach der 8. Klasse eingetreten sind, erhalten mit der Versetzung in die 2. Klasse der Wirtschaftsschule einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand bescheinigt. Wer die Abschlussprüfung der Wirtschaftsschule besteht, erhält das Zeugnis der "Fachschulreife". Mit diesem Zeugnis ist ein dem Realschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand nachgewiesen. Zusätzlich wird ein ausgeprägtes kaufmännisches, berufliches Grundwissen vermittelt.

Berechtigungen

Bei Eintritt in eine kaufmännische Ausbildung kann aufgrund der Fachschulreife eine Verkürzung der Ausbildungszeit gewährt werden. Wird im Abschlusszeugnis in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik ein Notendurchschnitt von 3,0 oder besser erreicht, besteht die Möglichkeit, in die Klasse 11 des Wirtschaftsgymnasiums aufgenommen zu werden, wodurch in drei Jahren die allgemeine Hochschulreife erreicht werden kann.

Besonderheit

In einem komplett eingerichteten Großraumbüro werden virtuelle Waren der schuleigenen Übungsfirma an- und verkauft. Jeder Schüler durchläuft die verschiedenen Abteilungen und kann damit die betrieblichen Abläufe einüben.

In einer weiteren Klasse erlernen die Schüler den richtigen Umgang und Einsatz von verschiedenen Präsentationsmedien und -möglichkeiten, z. B. Video- und Digitalkamera, Powerpoint, Flipchart, Smartboard, Metaplantafel, usw.

Anmeldung

Für das Schuljahr 2018/2019 findet die zentrale Anmeldung am Montag, den 19.Februar 2018, von 14:00 bis 16:00 Uhr statt. Mitzubringen sind: ausgefülltes Anmeldeformular (zu finden im Downloadbereich), Lebenslauf und beglaubigte Kopie des Halbjahreszeugnisses. Hier geht es zum Downloadbereich.

Aufnahmevoraussetzungen

  1. von der Hauptschule kommend - Hauptschulabschluss oder das Abschlusszeugnis des Berufeinstiegsjahrs nach Klasse 8 - Deutsch, mindestens die Note 3,0 - Englisch, mindestens die Note 3,0 - Mathe, mindestens die Note 3,0.
  2. von der Realschule kommend - Versetzung nach Klasse 10 - Abgangszeugnis der Klasse 9 mit einem Durchschnitt aus Deutsch, Mathe, Englisch von 4,0 und in höchstens einem dieser Fächer die Note "mangelhaft".
  3. vom Gymnasium kommend - Versetzung nach Klasse 10 im neunjährigen Bildungsgang - Versetzung nach Klasse 9 im achtjährigen Bildungsgang - Abgangszeugnis nach der 9. bzw. 8. Klasse mit einem Durchschnitt aus Deutsch, Mathe, Englisch von 4,0 und in höchstens einem dieser Fächer die Note "mangelhaft".
  4. Nachweis eines den Nummern 1, 2 oder 3 gleichwertigen Bildungsstands.