Erasmus+

Erasmus+ Auslandsprojekte der KS1

Wir freuen uns, dass unser gestellter Förderantrag seitens der EU wieder genehmigt wurde.

Damit verbunden werden wir wieder 92 Auszubildenden die Möglichkeit eröffnen, sich auf spannende Erlebnisse und Ergebnisse im Ausland freuen zu können.

Nutzen Sie Ihre Chance für ein Auslandspraktikum und sprechen Sie uns gerne an. Den richtigen Ansprechpartner aus dem Erasmus+Team finden Sie hier.

Bitte melden Sie sich zu unserem Estland-Projekt in 2019 mit folgendem Formular an.

 

Rückblicke auf unsere Erasmus+ Projekte Mai und Oktober 2017 – und Ausblick

Im Mai waren 6 unserer Auszubildenden wieder in Estland. Sie haben dabei Land und Leute kennengelernt, die Deutsche Botschaft besucht und ein Kurzpraktikum absolviert. Zudem standen Reisen nach Helsinki und Riga an – untergebracht waren die Schüler im Wohnheim unserer Partnerschule, der Tallinna Majanduskool, der Wirtschaftsfachschule in Tallinn. Mehr zu unserem Projekt erfahren Sie hier.

Bereits im Mai waren 14 unserer Auszubildenden sowie 26 Auszubildende unserer Partnerschulen in London, um das Zusatzzertifikat Kaufmann International der Deutsch – Englischen Handelskammer zu erwerben: Alle Auszubildenden sind mit den gewünschten Ergebnissen, u.a. auch dem Europass, den die Schüler präsentieren und spannenden Erlebnissen zurückgekehrt.

 

Herzliche Grüße

Holger Ludolph, stv. Schulleiter

Die KS1 in London – mit Unterstützung der EU

Vom 25. Mai bis zum 14. Juni waren zehn unserer Berufsschüler in London, um die Zusatzqualifikation Kaufmann International der Deutsch–Englischen Außenhandelskammer zu erwerben.  Bedingung hierfür ist das Bestehen der IHK–Prüfung bei uns sowie dem Besuch des ECBM, dem European College of Business and Mangement, im Herzen von London. Das ECBM nimmt dabei stellvertretend für die deutschen IHKs die Prüfungen ab, die unsere Schüler nach drei Wochen Aufenthalt in Form einer Präsentation und einer Zusammenfassung in englisch erwerben, nachdem sie am Unterricht in englisch zu verschiedenen Themen, bspw. internationalem Recht, Businesscommunication oder internationalen Wirtschaftsverflechtungen, teilgenommen haben.

Unser Projekt ist ein EU–Erasmus+ / Leonardoprojekt. Damit verbunden ist eine Förderung von über 1.000,00 € pro Schüler seitens der EU bei Gesamtkosten von ca. 2.000,00 €.

Zur Vorbereitung findet ein Seminar zur Interkulturellen Kompetenz statt.

Aktuell läuft bereits die zweite Projektrunde. Teilnehmen werden dieses mal sechzehn unserer Auszubildenden.

Auf dem Bild sehen Sie sie die frisch zurückgekehrten Teilnehmer, die nach eigenem Bekunden das gelungene Projekt sofort wiederholen würden. In den Händen halten sie den Europass Mobilität – gemeinsam mit den zehn Auszubildenden der Kaufmännischen Schulen Göppingen, mit denen wir das Projekt gemeinsam durchführen.

Herzliche Grüße

Holger Ludolph, stv. Schulleiter