Erasmus+

Erasmus+ Auslandsprojekte der KS1

Erasmus+ Auslandsprojekte der KS1 in England und Estland

Auch in 2019 und 2020 können unsere Projekte fortgeführt werden.

Damit verbunden werden wir wieder 92 Auszubildenden die Möglichkeit eröffnen, sich auf spannende Erlebnisse und Ergebnisse im Ausland freuen zu können.

Nutzen Sie Ihre Chance für ein Auslandspraktikum und sprechen Sie uns gerne an. Den richtigen Ansprechpartner aus dem Erasmus+Team finden Sie hier.

 

Ausblicke auf unsere Erasmus+ Projekte Mai und Oktober 2019

London, England

Vom 12.05. bis zum 01.06.2019 werden 40 Auszubildende nach London reisen, um das Zusatzzertifikat Kaufmann International der Deutsch – Englischen Handelskammer am European College für Business und Management (ECBM) und den Europass zu erwerben. Die Auszubildenden werden in Gastfamilien untergebracht sein. Neben der angestrebten Zusatzqualifikation steht natürlich auch London selbst als pulsierende Metropole im Vordergrund. Besuche in den Docklands, am Gericht oder anderen Locations innerhalb und außerhalb Londons runden das dreiwöchige Programm ab.

Nicht als Touristen sondern als Businesskaufleute sind unsere Auszubildenden unterwegs. Dabei gilt es natürlich auch, die englischen Sprachkenntnisse zu vertiefen.

Unser Projekt in London im Mai 2020 ist noch nicht endgültig auf Grund der weiteren Brexit-Verhandlungen freigegeben. Hier erwarten wir eine endgültige Klärung bis zum 31.10.2019.

Anmeldungen werden dennoch ab Ende Juni entgegengenommen. Weitere Infos demnächst auf dieser Seite.

  

Tallinn, Estland

Im Oktober 2019 werden wieder sechs unserer Auszubildenden nach Estland reisen. Sie werden dabei Land und Leute kennenlernen, die Deutsche Botschaft besuchen und ein Kurzpraktikum absolvieren (Bspw. im Goetheinstitut oder einem Autohaus). Zudem stehen Reisen nach Helsinki und Riga an – untergebracht sind unsere Schüler im Wohnheim unserer Partnerschule, der Tallinna Majanduskool, der Wirtschaftsfachschule in Tallinn. Mehr zu unserem Projekt erfahren Sie hier .

 

Beide Projekte werden mit Erasmus+ Fördermitteln der EU unterstützt. Mit Beträgen pro Schüler von knapp 1.000,00 €. Der Rest ist als Eigenanteil selbst zu erbringen.

 

Herzliche Grüße

Holger Ludolph, stv. Schulleiter