Der Schulsanitätsdienst an den KS 1

Egal ob Verletzungen, kleine Unfälle oder Krankheitsereignisse: 19 Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Schularten haben sich bereit erklärt, sich zum Ersthelfer ausbilden zu lassen, um den Schulalltag für alle sicherer zu gestalten.


„Dank der Unterstützung unserer Schule und vor allem der Schulleitung verfügen wir mittlerweile auch über einen Sanitätsraum. Dort befindet sich unter anderem eine Liege mit reichlich Decken, mit denen  wir hilfsbedürftige Personen betreuen und untersuchen können. Dieser Raum ist für uns und unsere Arbeit  ungemein wertvoll, da wir dort die Intim- und Privatsphäre der betroffenen Person garantieren können. Dort haben wir reichlich Material und Utensilien, mit denen wir bei kleineren Verletzungen und Beschwerden schnell Linderung verschaffen können“.


Um rund um den Schultag garantieren zu können, dass die Sanis schnell vor Ort sind, haben sie ein Schichtmodell erstellt. So hat jeder Schulsanitäter seinen festen Tag in der Woche, an dem er im Notfall gerufen wird. Jeweils zwei Schulsanitäter sind pro Tag im Einsatz. Falls doch mehrere Helfer benötigt werden, ist das Team gut vernetzt.
Durch spezielle Funkgeräte  - „Pieper“ -  kann schnell, direkt und diskret alarmiert werden.
Auch ein Pausendienst gehört zu den Aufgaben.


Das Ziel des Schulsanitätsdienstes ist es, die Schule ein Stück sicherer zu gestalten.
Jeder soll wissen, dass im Notfall ausgebildete Leute im Haus sind.
Auch für viele Eltern ist es eine Erleichterung zu wissen, dass ihre Kinder an einer Schule sind, die durch ausgebildete Schulsanität für mehr Sicherheit garantiert.


Um ihr Bestes geben zu können, bemühen sich die Mitglieder des Schulsanitätsdienstes um stetige Weiterbildung. Die derzeit amtierenden Schulsanitäter sind nur so lange im Dienst, wie sie auch Schülerin oder Schüler sind. Daher ist ein stetiger Wandel unumgänglich und vor allem wichtig. Daher freuen sie sich über jeden Interessenten an der Arbeit in diesem Team.

Lesen Sie hier ein Interview mit Michelle Müller, Initiatorin des Schulsanitätsdienstes.